Gemeindewerke Münchweiler - AÖR -KontaktDownloadsImpressum
HomeStromErdgasWasserBürgerhausServicePortal
 
Sie sind hier: » Home
 

Auf der Homepage der Gemeindewerke Münchweiler heißen wir Sie herzlich Willkommen

 

 





Wichtige Mitteilung zu Ihrer Wasserversorgung

 

Wichtige Mitteilung zu Ihrer Wasserversorgung
                                                         
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
die Gemeindewerke führen zur nachhaltigen und langfristigen Sicherung der hohen Trinkwasserqualität Rohrnetzspülungen durch.
Dabei werden mit einem speziellen Verfahren durch Luftzugabe in die Trinkwasserleitungen Ablagerung, die sich in den Rohren befinden, abgelöst und aus den Hydranten ausgespült.
Für Ihren Versorgungsbereich ist diese Spülung am
 
Montag, 03.07.2017 Gräfensteiner Straße, Sonnenstraße, Auf der Kurzel
Dienstag, 04.07.2017 Rotensteiner Straße, Bischof-Emanuel-Ring
Mittwoch, 05.07.2017 Bischof-Emanuel-Ring, Jahnstraße, Kardinal-Wendel-Straße und Pfarrer-Körber-Straße
Donnerstag, 06.07.2017 Konrad-Adenauer-Ring
 
In der Zeit von 8:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr vorgesehen.
Wir bitten Sie in dieser Zeit kein Wasser aus Ihrer Hauswasserleitung zu entnehmen, da sonst Luft, abgelöste Partikel bzw. trübes Wasser in Ihre Hauswasserleitung gelangen und dabei Beeinträchtigungen an Boiler, Durchlauferhitzer, Waschmaschinen, Toilettenspülungen ec. auftreten könnten.
Damit auch bei versehentlichem Öffnen eines Wasserhahns sichergestellt ist, dass keine Luft bzw. Ablagerungen in Ihre Leitungen gelangen, empfehlen wir Ihnen den Haupthahn vor Ihrem Wasserzähler zu schließen. Bitte vorher einen ausreichenden Wasservorrat anlegen.
Trotz größter Sorgfalt kann es nach Beendigung der Spülungen zu vorübergehenden Beeinträchtigungen in Form von Trübungen kommen.
Bitte nehmen Sie Geräte wie Waschmaschine, Boiler, Durchlauferhitzer ec. erst wieder in Betrieb wenn am Kaltwasseranschluss Ihrer am höchsten gelegenen Wasserentnahmestelle über mehrere Minuten klares Wasser läuft.
 
Wir bitten Sie um Verständnis und Unterstützung unserer Maßnahmen zur Sicherung der hohen Qualität des Trinkwassers. Damit auch zukünftig Trinkwasser unser Lebensmittel Nummer 1 bleibt.
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren möchten wir Sie bitten, Hydranten und Schieber, sowie deren Zugänge freizuhalten.
 
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der Rufnummer 06395/ 9211-2070 zur Verfügung.
 

 





Sanierung Hochbehälter Münchweiler

 

 

 

Pressmitteilung Gemeindewerke Münchweiler AöR - 04.02.2016

Arbeiten an Hochbehälter laufen im Zeitplan – Abschluss ist für Juni 2016 vorgesehen

Die Erneuerung des Wasserbehälters „Langenberg 2" ist voraussichtlich bis Juni 2016 abgeschlossen. Mit den Planungen wurde bereits im März 2009 zusammen mit dem Ingenieurbüro Dilger begonnen. Die Ausschreibungen fanden im Sommer 2015 statt. Im Oktober 2015 starteten die Arbeiten. Die Gesamtkosten betragen nach Angaben der Gemeindewerke Münchweiler ca. 500.000 Euro.

Der Wasserhochbehälter wurde 1961 erbaut und befindet sich am südlichen Ortsrand von Münchweiler. Das Wasser kommt aus 4 Tiefbrunnen und wird dort für ganz Münchweiler aufbereitet. Zur Wasserspeicherung dienen zwei Rundbehälter als Wasserkammern, welche jeweils ein Volumen von 400m

Der Beton der Wasserkammern wurde Ende der 70er Jahre mit einem mineralischen Putz ausgekleidet. Jetzt erfolgt die Auskleidung der beiden Wasserkammern mit Edelstahl. Für welche die bestehende Beschichtung abgestrahlt und mit Edelstahlplatten überzogen wird. Diese Maßnahmen verursachen somit auch den größten Teil der Kosten. Die Arbeiten an den Kammern erfolgen nacheinander, sodass immer eine Kammer für die Trinkwasserversorgung zur Verfügung steht. Darüber hinaus wird die Deckenfläche des vor 55 Jahren gebauten Hochbehälters gereinigt, abgedichtet, isoliert und ebenfalls mit Edelstahl versehen. Damit wird vermieden, dass von außen Wasser eintreten kann und die Temperaturunterschiede zwischen Innen und Außen reduziert werden. Sämtliche Rohrleitungen, in den Wasserkammern und dem Rohrkeller aus Guss, werden durch neue Edelstahlleitungen ausgetauscht. Zusätzlich bekommt der Hochbehälter eine neue Belüftungsanlage und die Fensterfront wird geschlossen. Der Einstieg in die Wasserkammern wird vereinfacht und die notwendigen Richtlinien der Arbeitssicherheit eingehalten. Hierzu werden neue Treppen und Podeste erstellt. Weiterhin wird der Objektschutz mit entsprechender Alarmmeldung auf den aktuellen Stand der Technik gebracht.

„Bis Ende Februar soll die erste Kammer wieder ans Netz gehen", berichtet Werkleiter Dirk Christmann. Nach Abschluss der Arbeiten an jeder Kammer erfolgt eine Dichtheitsprüfung und die mikrobiologische Untersuchung des Wassers. Nach Absprache und Freigabe durch das Gesundheitsamt wird dann die sanierte Kammer wieder an das Netz genommen.

Die Gemeindewerke Münchweiler AöR weisen darauf hin, dass es während der Arbeiten an dem Hochbehälter zu Druckschwankungen im Netz kommen kann.





Straßenbeleuchtung

 
 
Straßenbeleuchtung im Münchweiler an der Rodalb auf energieeffiziente
LED-Leuchten umgestellt
 
Im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative haben die Gemeindewerke Münchweiler die Straßenbeleuchtung in mehreren Straßen der Gemeinde auf LED-Technik umgestellt. Hierzu wurden insgesamt 204 Straßenleuchten durch energieeffiziente LED-Leuchten ersetzt.
Ausgetauscht wurden überwiegend Leuchten mit Quecksilberdampflampen, die aufgrund des hohen Energieverbrauchs ab dem Jahr 2015 nicht mehr verkauft werden dürfen.
Durch den Einsatz der LED-Technik wurde der Energieverbrauch in den betreffenden Straßen gegenüber den ursprünglichen Beleuchtungsanlagen um 76% gesenkt und eine CO2-Minderung von ca. 53 t pro Jahr erreicht.
Zudem konnte die Ausleuchtung der Straßen durch den Einsatz unterschiedlicher Leuchtenoptiken verbessert werden.
Hierzu wurden für alle Straßen zunächst Beleuchtungsberechnungen durchgeführt und anschließend die Leuchten entsprechend der jeweiligen Nutzungsart und Verkehrsbelastung dimensioniert.
Gegenüberstellung des ursprünglichen und aktuellen Energieverbrauchs der auf LED-Technik umgestellten Straßen in Müchweiler:
                                                           Altanlage                    Neuanlage                    Einsparung
Stromverbrauch                        119.000 kWh                   28.000 kWh                   91.000 kWh
pro Jahr (ca.)
 
Die Umrüstung der Leuchten wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit mit einem Zuschuss von 25% der Investitionskosten gefördert.
 



 

 

 

 

 
 




 
Gemeindewerke Münchweiler - AÖR - Schulstraße 19, 66981 Münchweiler an der Rodalb